GEKO - Gender Kompetenz

Gender Kompetenz führt die wichtigsten Aktivitäten der Gender Mainstreaming Koordinationsstelle (2000 - 2007) weiter. Die zentralen Schlüsseldokumente der Gender Mainstreaming Koordinationsstelle finden Sie hier.

Das Team von Gender Kompetenz (GeKo) unterstützt AkteurInnen aus öffentlichen, privaten und gemeinnützigen Institutionen dabei, durch Forschung, Entwicklung und Beratung Gleichstellungziele zu realisieren. Genderkompetenz bedeutet, systematisch und theoretisch fundiert eine geschlechtssensible Betrachtungsweise einzunehmen und so Ansatzpunkte für Gleichstellung zu ermitteln. Dazu gehört die Analyse von Ungleichheiten, die sich aufgrund des sozialen Geschlechts ergeben. Darauf aufbauend entwickeln die ExpertInnen von Gender Kompetenz (GeKo) gemeinsam mit den AkteurInnen Lösungsansätze, die eine gerechte Verteilung von Ressourcen zwischen Frauen und Männern ermöglichen.

Inhaltliche Schwerpunkte der Expertise unseres Gender Kompetenz (GeKo) Teams

  • Geschlechtsspezifische Situation am Arbeitsmarkt
  • Verteilung von Ressourcen (Gender Budgeting)
  • Bildung und Forschung aus Genderperspektive
  • Verteilung von Erwerbs- und Betreuungsarbeit
  • Partizipation von Frauen und Männern

In der Auseinandersetzung mit den spezifischen Fragestellungen wird auf unterschiedliche Methoden und Zugänge zurückgegriffen. Neben quantitativen und qualitativen Analysemethoden fliesst auch die internationale Perspektive ein.

Die Angebote von Gender Kompetenz (GeKo)

  • Durchführung von wissenschaftlichen Studien und Evaluationsprojekten rund um das Thema Gleichstellung
  • Beratung zu Gleichstellungsfragen und Gender Mainstreaming
  • Begleitung von Institutionen und Organisationen bei der Umsetzung von Gender Mainstreaming
  • Entwicklung von Gender-Konzepten für unterschiedliche AkteurInnen
  • Organisation, inhaltliche Vorbereitung und Moderation von Workshops
  • Drehscheibe für nationale und internationale Gender-Expertise
  • Organisation und Durchführung von grenzüberschreitenden Aktivitäten wie Vernetzung, Studien und Beratungen
  • Erstellen von Artikeln und Buchbeiträgen
  • Präsentationen und Referate auf Konferenzen und Veranstaltungen

Der Erfahrungshintergrund von Gender Kompetenz (GeKo)

Gender Kompetenz (GeKo) kann auf die langjährige empirisch-wissenschaftliche Expertise von L&R Sozialforschung zurückgreifen. L&R Sozialforschung hat im Bereich Frauenforschung und Gender Mainstreaming eine Vielzahl von Forschungsprojekten und Netzwerkaktivitäten durchgeführt.

Im Rahmen der GeM-Koordinationsstelle für den ESF baute das Institut zwischen 2000 und 2006 umfangreiche Kompetenzen bei der Implementierung von Gender Mainstreaming in der Arbeitsmarktpolitik auf. In dieser Zeit begleiteten die GeM-ExpertInnen arbeitsmarktpolitische AkteurInnen bei der Umsetzung von Gender Mainstreaming im ESF durch Information, Vernetzung und Beratung.

Dieses Know How wird nun von Gender Kompetenz (GeKo) weitergeführt.

 

 

Das Team von Gender Kompetenz (GeKo)

  Hier finden Sie unsere Geko-Aktivitäten