Begleitende Evaluierung U25 - Wiener Jugendunterstützung (2021-2023)

Im Jänner 2021 starteten die Stadt Wien, Magistratsabteilung Soziales, Sozial- und Gesundheitsrecht (MA40) und das AMS Wien mit U25 ein Projekt, mit dem Ziel die Arbeitsmarktintegration von 15- bis 24-Jährigen in Wien zu verbessern. 

Jugendliche und junge Erwachsene brauchen beim Wechsel von der Schule ins Berufsleben sowie in den ersten Jahren der Erwerbstätigkeit besondere Unterstützung. Durch die Bündelung der Angebote unter einem Dach und einen organisationsübergreifenden One-Stop-Shop soll die Integration in den Arbeitsmarkt erleichtert und der Zugang zu Unterstützung und Angeboten vereinfacht werden. Zudem soll die Betreuungsqualität verbessert und ein effizienterer Austausch zwischen den involvierten Organisationen ermöglicht werden. 

L&R Sozialforschung evaluiert in der ersten Phase das U25 gemeinsam mit prospect Unternehmensberatung. Die Evaluation hat den Charakter einer Begleitevaluation und ist als interaktiver Prozess zwischen den EvaluatorInnen und den für das U25 verantwortlichen Personen konzipiert.

Es geht vor allem darum, Verbesserungspotenziale zeitnah zu identifizieren und zu analysieren, welche Auswirkungen das U25 auf die Zielgruppe der Jugendlichen und jungen Erwachsenen und die involvierten Organisationen hat. In der Evaluation kommt ein Verbund aus qualitativen und quantitativen Methoden der empirischen Sozialforschung zum Einsatz. Unter anderem werden elaborierte Längsschnittdatenkonzepte eingesetzt, um den Verlauf der Erwerbsintegration der Zielgruppe herauszuarbeiten. Zur „Neutralisierung“ nicht intendierter Effekte durch die COVID-19-Krise kommt ein Kontrollgruppendesign nach dem konditionalen Propensity-Score-Matchingverfahren zum Einsatz.

MitarbeiterInnen: Andreas Riesenfelder, Lisa Danzer

AuftraggeberIn: Stadt Wien Magistratsabteilung Soziales, Sozial- und Gesundheitsrecht (MA40)

Status: laufend