Lebensverhältnisse von Wienerinnen und Wienern mit Behinderungen (2020-2021)

Im Rahmen einer quantitativen Erhebung mittels Fragebogen soll untersucht werden, wie sich die Lebensrealität von Menschen mit Behinderungen in Wien gestaltet. Wie ist es um verschiedene Partizipationsmöglichkeiten bestellt? Wo existieren Barrieren und in welchen Bereichen wurden bzw. werden Diskriminierungserfahrungen gemacht? Wie ist der Zugang zu bestehenden Angeboten und welche Angebote können erlebter Diskriminierung entgegenwirken? Die Erhebung startet im Frühjahr 2021.

MitarbeiterInnen: Katharina Aufhauser, Nadja Bergmann, Lisa Danzer, Helga Reichert, Claudia Sorger

AuftraggeberIn: Frauenservice der Stadt Wien (MA57) in Kooperation mit dem Fonds Soziales Wien (FSW)

Status: laufend