Vortrag "Gender, Digitalisierung, Arbeitsmarkt" im Rahmen des deutsch-chinesischen Symposiums "Gender und Zukunft der Arbeit" (2020)

Die Friedrich-Ebert-Stiftung, Shanghai Representative Office und die Nanjing Normal University Ginling College veranstaltete am 28. und 29. November 2020 ein deutsch-chinesisches Symposium zu „Gender und Zukunft der Arbeit“. Ziel dieses Symposiums ist es ein gegenseitiges Verständnis zu entwickeln, wie die Zukunft der Arbeit in Deutschland und China aussehen könnte, welche geschlechterspezifische Folgen dies hat und welche Möglichkeiten bestehen, Chancen zu nutzen und problematische Entwicklungen abzumildern. Um den inhaltlichen Austausch auf eine langfristige Basis zu stellen, wurden bei dieser Auf-taktveranstaltung die Diskussionen in beiden Ländern verglichen, die prioritär zu bearbeitenden Fragestellungen identifiziert und ein Konzept für das weitere Vorgehen erarbeitet.

Nadja Bergmann wurde eingeladen, einen Vortrag zum Thema „Gender, Digitalisierung, Arbeitsmarkt“ zu halten, der ausgewählte Entwicklungen rund um Gleichstellung, Digitalisierung und Arbeitsmarkt im deutschsprachigen Raum skizziert.

MitarbeiterInnen: Nadja Bergmann

Status: laufend


Downloads:
Vortrag_NadjaBergmann_Sesscion2_FES2020_PPP.pdfVortrag_NadjaBergmann_Sesscion2_FES2020_PPP.pdf
Vortrag_NadjaBergmann_Sesscion2_FES2020_Kurzinfo.pdfVortrag_NadjaBergmann_Sesscion2_FES2020_Kurzinfo.pdf