Evaluierung des Unternehmensgründungsprogramms (UGP) (Forschung, 2013)

Das Arbeitsmarktservice bietet arbeitslosen Personen, welche ein Unternehmen gründen wollen, mit dem Unternehmensgründungsprogramm (UGP) eine Unterstützung auf dem Weg von der Arbeitslosigkeit zur Selbstständigkeit. Im Zeitraum 1999 bis 2004 war annähernd eine Verdoppelung der Gründungen mithilfe UGP von 2000 auf 4000 Fälle ersichtlich, und die Ausweitungsdynamik setzt sich fort.

Diese Studie stellt eine Evaluierung der arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen des UGP dar, wobei vier Schwerpunkte bestehen:
1. TeilnehmerInnenstruktur (Geschlecht, Bildung, Migration, Alter) bzw. der Grad der Einbindung dieser Gruppen ins UGP
2. Bewertung des Programms durch die TeilnehmerInnen
3. Nachhaltigkeit der Förderung, dh. Gründungsrate und längerfristiger Bestand der Unternehmen
4. Identifikation von Verbesserungspotentialen für das Programm

MitarbeiterInnen: Nadja Bergmann, Andreas Riesenfelder, Petra Wetzel

Externe MitarbeiterInnen: Susanne Schmatz

AuftraggeberIn: Arbeitsmarktservice Österreich

Status: beendet


Downloads:
EB_Eval_UGP_Juli_2013.pdfEB_Eval_UGP_Juli_2013.pdf