Expertise „Schulpflichtverletzung“ (Forschung, 2012)

Die vorliegende Expertise hat jene Formen von Schulpflichtverletzungen im Pflichtschulalter zum Thema, die aufgrund ihrer Dynamik letztlich zur Anzeige der Eltern geführt haben.
Die Analysen dieser extremen Form des Schulabsentismus, der Motivlagen und Hintergründe dafür, wurden auf Basis von 41 Interviews mit DirektorInnen und Lehrkräften sowie SchulsozialarbeiterInnen aus 20 Schulen in Wien und 18 Schulen in Niederösterreich durchgeführt.

Zentrale Themen der Interviews waren

  • einerseits eine Einschätzung der SchulvertreterInnen zur Entwicklung der Schulpflichtverletzungen in den letzten Jahren, entsprechende Herangehensweisen und Handlungsoptionen der Schulen sowie mögliche weitere Vorschläge zur Handhabung der Problematik,
  • andererseits eine ausführliche Darstellung von Fallbeispielen von zur Anzeige gebrachten Schulpflichtverletzung mittels einer detaillierten Fallbeschreibung (Motivlage, Entwicklung, Hintergrund der SchülerIn etc.).

MitarbeiterInnen: Nadja Bergmann, Ferdinand Lechner

AuftraggeberIn: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur

Status: beendet