Studie zur Arbeitskräfteüberlassung in Österreich (Forschung, 2006-2007)

Grundlagenstudie zur Erforschung der Arbeitskräfteüberlassung bzw. Zeitarbeit in Österreich.

Forschungsschwerpunkte:

  • Erwerbskarrieren von ZeitarbeiterInnen auf Basis von Längsschnittdatenauswertungen für die Jahre 1995 bis 2006
  • Arbeitszufriedenheit mit Zeitarbeitsverhältnissen
  • Zeitarbeit als Übergangserwerb
  • Zeitarbeit als Einstiegsphänomen
  • Vor- und Nachteile der Zeitarbeit aus Sicht der betroffenen ArbeitnehmerInnen
  • Zeitarbeit aus Sicht der Beschäftigerbetriebe
  • Zeitarbeit aus Sicht des Arbeitsmarktservice Österreich (Nachhaltigkeit, Zusammenarbeit, Stellenwert der gemeinnützigen Arbeitskräfteüberlassung)
  • Vergleichende Längsschnittanalysen zur Gegenüberstellung von Vermittlungseffekten von einerseits Personen, welche in Zeitarbeit vermittelt werden und andererseits Personen, welche in Standardbeschäftigung vermittelt werden.
  • Analyse der Saisonarbeitslosigkeit von ZeitarbeiterInnen

MitarbeiterInnen: Andreas Riesenfelder, Petra Wetzel

AuftraggeberIn: Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

Status: beendet

Weitere Projekte:

Arbeitskräfteüberlassung in Österreich. Eine empirische Untersuchung zur Entwicklung der Arbeitskräfteüberlassung im Zeitverlauf und zum Status Quo der Arbeitssituation der beschäftigten Personen (Forschung, 2017)