Evaluierung der burgenländischen Beratungs- und Betreuungseinrichtungen (2021-2022)

Beratungs- und Betreuungseinrichtungen (BBEs) sind als ergänzendes Angebot des AMS zu betrachten, um Personen mit besonderem Unterstützungsbedarf bei der Beseitigung von Vermittlungshindernissen zu helfen wie bspw. bei Suchterkrankungen, Vereinbarkeitsproblematiken oder gesundheitlichen Problemen.

Das Forschungsvorhaben hat den Charakter einer Evaluation und bedient sich eines Multimethodenansatzes bestehend aus Sekundärdatenanalysen, Literaturanalysen und qualitativen Befragungen von AMS- und BBE-Berater_innen sowie RGS-Leiter_innen. Die Forschungsergebnisse werden im Rahmen einer qualitativen Interpretation herausgearbeitet und durch Schlussfolgerungen und Handlungsoptionen ergänzt.

Ziel der Forschungsergebnisse ist die Unterstützung des AMS Burgenland bei der Weiterentwicklung einer zielgerichteten und effizienten Zusammenarbeit mit BBEs. Unter anderem soll auch aufgezeigt werden, ob es regionale Unterschiede oder Unterschiede nach Art der BBEs hinsichtlich der Effizienz gibt. 

MitarbeiterInnen: Andreas Riesenfelder, Lisa Danzer

AuftraggeberIn: Arbeitsmarktservice Burgenland

Status: laufend